6
Nov
2011

Buchbesprechung: Peter Sloterdijk - Du mußt dein Leben ändern. Über Anthropotechnik.

Du mußt dein Leben ändern. Unter diesem für eine philosophisches Werk eher ungewöhnlichen Titel hat der Philosoph Peter Sloterdijk ein fulminantes Werk vorgelegt. Nach seinem Buch „Gottes Eifer: Vom Kampf der drei Monotheismen“ beschäftigt sich Sloterdijk nun wieder, wenn auch nur indirekt, mit dem Thema Religion. Gleich zu Beginn des Buches macht Sloterdijk die überraschenden Feststellung, dass es eigentlich keine Religionen gibt. Richtiger wäre es, so Sloterdijk, eine anthropotechnische Neubeschreibung religiöser Phänomen als spirituelle Übungssysteme vorzunehmen. Genau diese Neubeschreibung unternimmt der Autor dann auch mit einer Reihe von Beispielen aus der europäischen und indischen Religionsgeschichte. Erweitert werden diese Beobachtungen religiöser Phänomene um Beobachtungen in der Kunst und im Sport. In allen diesen Bereichen erkennt Sloterdijk eine von ihm so benannte Vertikalspannung am Werk, die Menschen, kurz gesagt, zu Höherem anspornt oder hinaufzieht. Die Methoden die Menschen unter Vertikalspannung in den verschiedensten Lebensbereichen seit Jahrhunderten anwenden, um sich selbst zu verbessern oder an sich selbst zu arbeiten, nennt Sloterdijk Anthropotechnik. Der Begriff Anthropotechnik, so wie ihn Sloterdijk in diesem Buch versteht, hat keine biologistischen oder gentechnischen Konnotationen. Vielmehr erinnert die Verwendung des Begriffst an Foucault der ähnliche Phänomene mit dem Begriff „Technologien des Selbst“ beschrieben hat. Der von Sloterdijk eingeführte Begriff Anthropotechnik hat den Vorteil, dass er es ermöglicht Zusammenhänge zwischen verschiedensten Phänomenen des menschlichen Lebens zu erkennen. Man könnte sagen, dass der Begriff Anthropotechnik die anthropologische Erkenntnis bedeutet, dass der Mensch das Tier ist, das an sich selbst arbeitet, um ein Sein im Werden zu sein. Üben, üben, üben, oder ständiges Wiederholen ist die anthropotechnische Methode zur Selbstverbesserung. Auch Weltverbesserung geht nur über den Weg der Selbstverbesserung. Abkürzungen zur Weltverbesserung durch Revolutionen ohne gleichzeitige Selbstverbesserung und gesellschaftlicher moralischer Evolution enden meist in einer Sackgasse. Dies belegt Sloterdijk mit einigen eindrücklichen Beispielen aus der Geschichte des Kommunismus im 20. Jahrhundert.
Du mußt dein Leben ändern!, so lautet also der von Sloterdijk formulierte absolute Imperativ. Wer oder was hat allerdings die Autorität uns postmodernen und freien Menschen so etwas vorzuschreiben? Die moralische Instanz die uns dies vorschreibt ist nach Sloterdijk kein Gott sondern die sich abzeichnende globale Krise. In einer Welt die von multiplen sich gleichzeitig verstärkenden Krisen (Klimakrise, Finanzkrise, Rohstoffkrise, Nahrungsmittelkrise, Bevölkerungskrise, etc.) geprägt ist, ist es ohne weiteres einsichtig, dass es so nicht weitergehen kann. Wie genau wir allerdings unser Leben ändern sollen, sagt uns Sloterdijk nicht. Und das ist auch gut so. Denn bewältigt wird die Krise nicht durch einen globalen Masterplan, sondern durch den Willen eines jeden einzelnen sein Leben zu ändern und so den Bogen zu schlagen von der Selbstverbesserung zur Weltverbesserung.
logo

Robert Moosbrugger

Recent Updates

Just wanted to say Hi!
It's an remarkable article in favor of all the internet...
Dusty (guest) - 24. Apr, 04:19
I am the new girl
I was suggested this website by my cousin. I am now...
www.frutitos.com.co (guest) - 11. Mar, 00:43
amazon debit gift card
It additionally means that the card can be utilized...
coupon code amazon (guest) - 10. Mar, 22:33
Cartuchos De Tinta Y...
mejor impresora tinta (guest) - 7. Mar, 10:12
Im happy I finally signed...
Hey! I just wanted to ask if you ever have any issues...
Kathrin (guest) - 3. Mar, 13:25

Search

 

my last.fm

My Playlist

Status

Online for 3717 days
Last update: 24. Apr, 04:19

BlogCounter

kostenloser Counter

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page

twoday.net AGB


Betrachtungen
Bücher
Development
Entwicklung
Environment
Miscellaneous
Photos
Poetische Fragmente
Sustainable Development
Umwelt
Profil
Logout
Subscribe Weblog